FAQ: Taxonomie
1.1 Allgemeines ber Fchse: Taxonomie und Terminologie
1.1.1 Wie sind Rotfchse biologisch zu klassifizieren?
Neben dem Rotfuchs gibt es eine ganze Reihe weiterer Fuchsarten, die nicht alle der Gattung Vulpes zuzurechnen sind - zu den bekanntesten darunter drften der Wstenfuchs oder Fennek (Vulpes zerda), der Polarfuchs (Alopex lagopus) und auch der in Nord- und Mittelamerika beheimatete Graufuchs (Urocyon Cinereoargenteus) zhlen.
1.1.2 Was ist der wissenschaftliche Name fr den Rotfuchs?
Der europische Rotfuchs trgt den wissenschaftlichen Namen Vulpes vulpes, die amerikanische Unterart heit Vulpes vulpes fulva, die japanische "Vulpes vulpes japonica". Auf der nrdlichen japanischen Hauptinsel Hokkaido lebt zudem die Unterart "Vulpes vulpes schrencki".
1.1.3 Welche anderen Fuchsarten gibt es neben dem Rotfuchs?
Polarfuchs, Alopex lagopus (Bild: Archiv)
Graufuchs, Urocyon cinereoargenteus
(Bild: Archiv)
Fennek, Vulpes zerda (Bild: Olav Jahn)
Die Systematik der sogenannten "echten Fchse" sieht folgendermaen aus:
  • Gattung Vulpes
    • Rotfuchs (Vulpes vulpes)
    • Bengalfuchs (Vulpes bengalensis)
    • Afghanfuchs (Vulpes cana)
    • Kapfuchs (Vulpes chama)
    • Steppenfuchs (Vulpes corsac)
    • Tibetfuchs (Vulpes ferrilata)
    • Blassfuchs (Vulpes pallida)
    • Rppellfuchs (Vulpes rueppelli)
    • Kitfuchs (Vulpes velox)
    • Fennek (Vulpes zerda)
  • Gattung Alopex
    • Polarfuchs (Alopex lagopus) (wird mittlerweile allerdings gelegentlich auch als "Vulpes lagopus" klassifiziert!)
  • Gattung Urocyon
    • Graufuchs (Urocyon cinereoargenteus)
    • Insel-Graufuchs (Urocyon littoralis)
  • Gattung Otocyon
    • Lffelhund (Otocyon megalotis)
1.1.4 Was bedeutet schnren?
Wenn Fchse es nicht sonderlich eilig haben und sich auch nicht gerade an ein Beutetier anschleichen, schnren sie d.h. ihre Pfotenabdrcke liegen auf einer fast perfekten Geraden, wie an einer Schnur aufgereiht.
Fuchsspur (schnrend)
1.1.5 Gibt es sonst noch irgendwelche wichtigen fuchsspezifischen Begriffe?
Mnnliche Fchse werden Rden genannt, Fuchsdamen dagegen Fhen. Jungfchse sind ganz genau wie bei Hunden Welpen. Der Schweif eines Fuchses wird gelegentlich als Lunte bezeichnet. Insbesondere in der Jgersprache gibt es eine ganze Reihe weiterer spezifischer Bezeichnungen fr fchsische Krperteile und Verhaltensweisen, die jedoch sowohl fr den Alltagsgebrauch als auch im wissenschaftlichen Kontext irrelevant sind.
1.1.6 Woher kommt die hnlichkeit von Fuchs und Katze?
Fchse gehren zur Familie der Caniden, der hundeartigen Raubtiere, und dennoch sind viele ihrer Verhaltensweisen wie etwa ihre behnden, grazilen Bewegungen oder ihre Taktik beim Beutefang eher katzenhnlich. Vor etwa 40 Millionen Jahren lebte als gemeinsamer Vorfahre der heutigen Hunde und Katzen ein wieselhnliches Tier namens Miacidae; danach teilten sich die Linien jedoch, und als Spross des hndischen Stammbaums entwickelte sich der heutige Rotfuchs. Die hnlichkeit zwischen Fchsen und Katzen ist eine Folge konvergenter Evolution: hnliche Lebensweisen (Habitat, Beute, etc.) fhren zur Ausbildung hnlicher Eigenschaften.
1.1.7 Was heit Fuchs in anderen Sprachen?
  • Englisch: Fox
  • Franzsisch: Renard
  • Italienisch: Volpe
  • Spanisch: Zorro
  • Schwedisch: Rv
  • Japanisch: Kitsune
  • Tschechisch: Lishka
  • Russisch: Lisa
  • Glisch: Sionnach
  • Lateinisch: Vulpes
  • Niederlndisch: Vos
  • Dnisch: Rv
  • Esperanto: Vulpo
  • Norwegisch: Rev
  • Trkisch: Tilki
  • Polnisch: Lis
  • Portugiesisch: Raposa